It’s never too late

Mit der Schlagfertigkeit habe ich es ja nicht so. Mir fallen oft Stunden oder erst Tage später die richtigen Erwiderungen ein. Und dann platze ich schier vor Ärger, dass ich sie nicht mehr an den Mann oder die Frau bringen konnte. Aber hey, ich hab ja jetzt dieses Blog und den Raum, um mir Luft zu verschaffen.

Neulich zum Beispiel ist mir folgendes passiert. Ich war einkaufen und gerade dabei, meine Einkäufe aufs Band zu legen. Über die Supermarktlautsprecher dudelte Musik und ich sang leise vor mich hin. Also wirklich: leise. Ganz für mich. Vor mir in der Schlange stand eine Frau, wahrscheinlich krank, möglicherweise gerade in chemotherapeutischer Behandlung. Sie drehte sich zu mir um und  konfrontierte mich mit folgender Aussage: „Also. Es freut mich ja für Sie, dass Sie so ein fröhliches Gemüt haben. Aber Ihr Gesinge…. also das NERVT MICH.“

Mir ist dazu nichts anderes eingefallen als meine Backen aufzublasen und hörbar auszuatmen. „Tut mir leid“, meinte die Dame dann noch, und als sie sich wieder weg drehte, „nein, eigentlich tut es das nicht.“

So. Dieser Dame hätte ich gerne – wenn es mir denn rechtzeitig eingefallen wäre, folgendes entgegnet:

„Wissen Sie, es tut mir wirklich sehr leid, dass Sie krank sind und offensichtlich einen schlechten Tag haben. Wirklich, ich fühle sehr mit Ihnen. Aber weder habe ich Schuld an Ihrer Krankheit, noch bin ich verantwortlich für Ihre Laune. Sie können wirklich nicht erwarten, dass Ihr gesamtes Umfeld wie auf Eiern geht, nur damit Sie nicht „genervt“ sind. Wenn Sie ungestört bleiben wollen, müssen Sie vielleicht besser zuhause bleiben. Außerdem glaube ich ganz ehrlich nicht, dass es Ihre Lage oder Ihre Stimmung verbessert, wenn Sie andere mit Ihrer schlechten Laune runterziehen, im Gegenteil. Kennen Sie das Bilderbuch „der Dachs hat schlechte Laune“? Das würde ich Ihnen mal zur Lektüre empfehlen. Und dann habe ich noch eine kleine Empfehlung für Sie: Versuchen Sie es doch selber mal mit Singen. Dann klappt es vielleicht auch bei Ihnen mit dem fröhlichen Gemüt.“

Ist doch wahr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s