1000 Fragen – #13

#1, #2, #3, #4, #5, #6, #7, #8, #9, #10, #11, #12

241. Fühlst du dich im Leben zu etwas berufen?
Nein.

242. Bist du nach etwas süchtig?
Wahrscheinlich schon nach Kaffee, nach Schokolade und ein bisschen nach Fernsehserien.

243. Wessen Tod hat dich am meisten berührt?
Manche Fragen sind hier schon sehr redundant, oder? Der Tod meines Vaters vor 11 Jahren hat mich bisher am meisten getroffen –  und berührt mich bis heute.

244. Wie würde der Titel deiner Autobiographie lauten?
Und sie tanzt.

245. In welchem Maße entsprichst du bereits der Person, die du sein möchtest?
Ha. Da muss ich jetzt erst mal in mich gehen und darüber nachdenken, welche Person ich sein möchte und ob ich überhaupt eine bestimmte Person sein möchte. Ich habe keine Ahnung. Was ich sicher weiß: ich arbeite an mir, beständig. Ich will geduldig sein und großzügig und selbstbewusst, aber gleichzeitig bescheiden. Also ich würde sagen: 72%.

246. Wann muss man eine Beziehung beenden?
Wenn sie einem schadet. Wenn sie zu viel Energie zieht und keine schenkt. Wenn man sich durch sie schlecht fühlt. Wenn sie einem Zeit und Kraft raubt, anstatt diese zu schenken.

247. Wie wichtig ist dir deine Arbeit?
Insofern wichtig, als dass sie für mich ein extrem wichtiges Gegengewicht darstellt zum Hausfrau- und Mutterdasein.

248. Was würdest du gern gut beherrschen?
Steptanz.

249. Glaubst du, dass Geld glücklich macht?
Nein. Materielle Dinge machen nicht glücklich (hatten wir das nicht schon mal?). Allerdings gehört es natürlich zu einem glücklichen Leben dazu, keine existenziellen Sorgen zu haben.

250. Würdest du dich heute wieder für deinen Partner entscheiden?
Ja!

251. In welcher Sportart bist du deiner Meinung nach gut?
Minigolf.

252. Heuchelst du häufig Interesse?
Nein, wirklich nicht. Ich bin vielseitig interessiert, das einzige, was mich wirklich zu Tränen langweilt sind Gespräche oder Monologe über Autos.

253. Kannst du gut Geschichten erzählen?
Geht so, ich habe bisher wenig Gelegenheit dazu gehabt. Ich les sie lieber vor.

254. Wem gönnst du nur das Allerbeste?
Allen, die ich lieb habe.

255. Was hast du zu deinem eigenen Bedauern verpasst?
Mich um eine Ausbildung und einen Beruf zu kümmern, für die ich wirklich brenne. Und: damals beim Millionär um Bruchteile von Sekunden den heißen Stuhl.

256. Kannst du dich gut ablenken?
Wenns ums Arbeiten geht, ja. Wenn nachts die Gedankenspiralen nicht enden wollen, nein.

257. In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?
In bequemer.

258. Wovon hast du geglaubt, dass es dir nie passieren würde?
Dass ich mal ein Haus bauen lasse.

259. Würdest du gern zum anderen Geschlecht gehören?
Ich mag Männer sehr gerne, möchte aber keiner sein. Schon allein, dass man da nie was findet und emotional meist total unzulänglich ist. Nä.

260. Wer nervt dich gelegentlich?
Herr Söder, Herr Seehofer, Frau Weidel und Herr Gauland. Und zwar permanent – nicht nur gelegentlich.

Advertisements

2 Gedanken zu “1000 Fragen – #13

  1. Pingback: 1000 Fragen – #14 | steffissenf

  2. Pingback: 1000 Fragen – #15 | steffissenf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s