1000 Fragen – #14

#1, #2, #3, #4, #5, #6, #7, #8, #9, #10, #11, #12, #13

261. Über welche Themen unterhältst du dich am liebsten?
Kommt immer drauf an, mit wem … meistens unterhalte ich mich übers aktuelle Zeitgeschehen, sowohl privat als auch öffentlich. Ich unterhalte mich grundsätzlich gern, ich glaube nicht, dass ich da besondere Prioritäten habe.

262. Kannst du leicht Fehler eingestehen?
Kommt drauf an, wie sie mir präsentiert werden. Wenn ich selber drauf komme, denke ich, ja. Wenn mich andere drauf hinweisen, kann ich gern auch mal trotzig sein.

263. Was möchtest du nie mehr tun?
Eine Prüfung schreiben oder machen müssen. Und ins CT müssen.

264. Wie ist dein Gemütszustand üblicherweise?
Fröhlich positiv.

265. Sagst du immer die Wahrheit?
Natürlich nicht.

266. Was bedeutet Musik für dich?
Musik ist mein Lebensbegleiter und spielt eine große Rolle in meinem Leben – ich höre sie gerne und ich singe sie gerne.

267. Hast du schon einmal einen Weinkrampf vorgetäuscht?
Nein. Wozu sollte ich das tun?

268. Arbeitest du gern im Team oder lieber allein?
Ich arbeite lieber alleine, finde es aber immer gut, ein Team für Fragen oder Austausch im Rücken zu haben.

269. Welchen Fehler verzeihst du dir immer noch nicht?
Dass ich es damals nicht einfach gemacht hab.

270. Welche Verliebtheit, die du empfindest, verstehst du selber nicht?
Auf diese Frage finde ich keine Antwort.

271. Denkst du intensiv genug über das Leben nach?
Wer bestimmt, wann es „intensiv genug“ ist? Ich denke sicher viel nach, auch über „das Leben“, aber die Frage ist echt schwammig.

272. Fühlst du dich manchen Leuten gegenüber sehr unsicher?
Selten. Mit dem Alter wird man glaub ich selbstbewusster.

273. Bist du autoritätsgläubig?
Das Wort gibt es nicht. Zumindest verstehe ich den Sinn dahinter nicht. Ich „glaube“ nicht an Autoritäten – wäre irgendwie sinnlos, denn sie gibt es ja nunmal – ich respektiere sie jedoch.

274. Bist du gern allein?
Durchaus. Als Mama eines 7-Jährigen kann man die Qualität des Alleinseins glaube ich anders schätzen als zum Beispiel als Alleinstehende.

275. Welche eigenen Interessen hast du durchgesetzt?
Die Wandfarben in unserem Haus.

276. Welchen guten Zweck förderst du?
Ich bin als Stammzellenspenderin registriert. Ich spende mit meinen amazon-Bestellungen fürs DKMS. Ich arbeite zweimal im Jahr beim Kinderbasar, dessen Erlös für einen Schulförderverein verwendet wird.

277. Wie sieht dein Traumhaus aus?
Wie die Villa Kunterbunt (also unsere).

278. Machst du leicht Versprechungen?
Nicht mehr.

279. Wie weit gehst du für Geld?
Bis zum nächsten Bankomat.

280. Bist du häufig eigensinnig, auch wenn es zu deinem Nachteil ist?
Nein. Ich glaube ich bin nicht eigensinnig genug.

Advertisements

Ein Gedanke zu “1000 Fragen – #14

  1. Pingback: 1000 Fragen – #15 | steffissenf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s